Schwere Entscheidung - HOMESTORY 2017

HOMESTORY 2017 - ES IST ENTSCHIEDEN

Es ist wirklich keine einfache Entscheidung gewesen, wen ich nun zur Homestory 2017 begleiten werde. Es erreichten mich wirklich einige schöne Geschichten. Über das, wie Ihr zur Familie wurdet und was Eure Familien ausmacht. 

Ich wollte mich für eine Familie entscheiden, die wirklich viel Leben an einem Sonntag zu bieten hat. Und ich habe sie gefunden und freue mich schon sehr auf das Shooting und das Ergebnis. 

Außerdem bekam ich eine sehr rührende und mich nachhaltig betroffene Geschichte eines kleinen Jungen, der gerade auf der Welt, schon so viel mitmachen musste. Wirklich sehr gerne hätte ich die komplette Homestory dieser Familie gewidmet. Trotzdem habe ich mich dazu entschlossen, diese Familie dennoch mit einer kürzeren Familienreportage auch zu begleiten und der Familie schöne Erinnerungen mit auf den Weg zu geben. Im Moment liegt der kleine Milo noch in der Klinik, weil er kurzfristig operiert werden musste. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du schnell nach Hause darfst und wir uns dann kennen lernen werden. =)

Hier kommen nun die beiden Geschichten, die das Rennen gemacht haben. Ich sage mal "Herzlichen Glückwunsch" und bedanke mich bei allen, die mitgemacht und mitgefiebert haben. Ich heiße Euch wirklich sehr gerne zu einem persönlichen Shooting mit mir willkommen. Wäre schön, wenn ich Euch trotzdem fotografieren darf. ;)

Wir sind die 5 Schimmis! ( die etwas andere Familie 😀 )
Zuerst möchte ich unsere leicht verrückte Familie kurz vorstellen. Da wäre unser Familienoberhaupt Daniel  ( Papa und dickköpfiges Einzelkind ) , Yara  ( große Schwester und Ersatzmutti wenn ich gerade nicht in der Nähe bin ) die Zwillinge Ben ( supersüßes sensibelchen) und Marla ( dominante Terrorzicke ) und zu guter letzt gibt es noch mich , Lisa  ( Mama, Ehe- und Hausfrau, Reinigungskraft, Erzieherin, Taxifahrerin usw.)
 Bevor ich es vergesse, meine Schwester Eva und ihr Lebensgefährte Jürgen leben auch mit uns im Haus.
Daniel und ich kennen uns schon seit der Grundschulzeit. Nie hatten wir uns füreinander interessiert, geschweige denn den selben Freundeskreis. 
Als ich mich 2009 von dem Vater von Yara getrennt hatte, zog ich mit ihr in eine WG. Durch meine Mitbewohnerin lernte ich Daniel persönlich kennen und lieben. Er akzeptierte Yara sofort und Sie ihn.
Nach langen Gesprächen war klar, Kinder wollten wir keine. Doch diese Rechnung hatten wir ohne die Zwillinge gemacht, denn die beiden hatten sich schon zur Untermiete in meiner Gebährmutter eingenistet. Wir nahmen die Herausforderung an 😂
Unsere Wochenenden sind mindestens genauso chaotisch wie wir, wir Frühstücken wenn wir hungrig sind. Wir entscheiden meist ganz spontan was und worauf wir Lust haben. Manchmal passiert es auch dass wir den ganzen Tag im Schlafanzug verbringen und es uns einfach pups egal ist.Wir vergeuden unsere gemeinsame Zeit nicht um den Hausputz zu erledigen sondern nutzen Sie um gemeinsam Spaß zu haben.
Zusammen sind wir ein lauter, chaotischer Haufen und nicht's läuft nach Plan. Wenn es aber darauf ankommt, halten wir zusammen wie Pech und Schwefel 👧👦👫👩
Liebe Kirsten! 
Wir sind perfekt für deine Homestory da wir alles andere als langweilig sind 
💚💛💜
Herzliche Grüße 
Lisa Schimmack 

 

Hallo Kirsten,
meine Schwester beobachtet schon länger deine Seite und hat mich auf dein Gewinnspiel aufmerksam gemacht. 
Wir sind eine kleine Familie. Bestehend aus meinem Mann Christian, mir und unserem kleinen ganz besonderen Geschenk. 
Unser Sohn Milo ist mittlerweile 13 Wochen alt. Leider hat er  bisher viel Zeit seines so kurzen Lebens im Krankenhaus verbracht.
Du willst also unsere Geschichte hören, dann fange ich mal an:
Die Schwangerschaft verlief komplett Problemlos und keine Untersuchung zeigte auch nur die kleinste Auffälligkeit. 
Allerdings wollte der kleine gegen Ende der Schwangerschaft einfach nicht mehr aus seiner Sitzposition heraus. Er fand es so einfach bequemer. Wir stellten uns also auf eine Sectio wegen Beckenendlage ein. Leider musste dann aufgrund meiner Gerinnungsstörung auch noch eine Vollnarkose gemacht werden. 
Die ersten 3 Tage genossen wir und lernten mit freuden den neuen Erdenbürger kennen. 
"Nicht erschrecken. Ich weis das ist wirklich nicht das was man nachts um halb 2 hören will aber wir haben festgestellt, dass die Sauerstoffversorgung ihres Babys nicht optimal ist und haben ihn in einen Inkubator gelegt. Er wird jetzt nach Kaiserslautern verlegt" Ja sowas will man wirklich nicht hören. Ob das morgens, mittags oder abends ist. 
Gesunde Menschen haben eine Sauerstoffsättigung zwischen 95-100%. Milo hat lediglich 85%.
Die Notärztin stellt fest das ein schweres Herzgeräusch zu hören ist. Leider kann ich nicht mit verlegt werden und muss mich am 3. Tag nach einem Kaiserschnitt selbst aus dem Krankenhaus entlassen.
Milo verbringt die ersten Wochen seines Lebens auf der Intensivstation der Kinderkardiologie in Kaiserslautern. Ärzte kommen und gehen, jeder will Tests machen und Ultraschalluntersuchungen. 
Als Diagnose nennt man uns schlieslich:
Double Inlet left Ventricle, Vorhofseptumdefekt, Ventrikelseptumdefekt, Pulmonalstenose
Hört sich furchtbar an, ist es auch... 😊
Die Erklärung für Laien lautet: Milos Herzkammern sind vertauscht. Beide Vorhöfe münden in die untere linke Herzkammer (anatomisch rechte Herzkammer). Das ist aber die Herzkammer in der Hochdruck herrscht. Also wird Milos Lunge mit viel zu viel Druck versorgt. Vorerst denken die Ärzte aber das die Verengung der Lungenarterie dieses eine Problem von selbst löst.
Und dann dürfen wir ganz plötzlich mit Milo nach Hause. Obwohl noch nichts wirkliches gemacht wurde. Wir sollen einfach darauf achten das er gut isst und zunimmt. Wenn er blau wirst oder schlechter Luft bekommt sollen wir wieder kommen.
Wir gehen also jede Woche zur Kontrolle ins Krankenhaus und behalten den kleinen tapferen Mann im Auge. Eine Operation ist noch zu riskant. Unser kleiner Engel soll erst wachsen und größer werden. Er war bei der Geburt nur 46cm groß und wog nur 2910gr. Für eine OP soll er mindestens 6 Kg wiegen. 
Nach einer Herzkatheteruntersuchung stellen die Ärzte fest, dass die Pulmonalstenose nicht ausreicht und die Lunge jetzt schon zu viel Druck ausgesetzt ist. Milo muss also eine zusätzliche OP überstehen. Die Lunge wird durch eine künstliche Verengung der Arterie vor einer Überflutung geschützt. Bei einer solchen würde er nämlich einfach ersticken.
Jetzt warten wir auf einen Termin für diese OP.
Danach, wenn er kräftig genug ist, soll noch eine weitere Folgen in der die Lungenarterie vom Herzen abgeklemmt werden soll. Die Lunge wird dann nur noch vom normalen Blutfluss des Körpers versorgt. Milo wird also immer irgendwie eingeschränkt sein. Mit anderen Kindern toben und rennen wird er wohl nicht können.
Trotz allem ist er super tapfer und meistert alle ihm gestellten Aufgaben bis jetzt mit Pravour.
Das ist also unsere Geschichte und das sind wir.  Viel mehr gibt es über uns momentan nicht zu erzählen denn alles andere rückt in den Hintergrund. 
Ein Samstag oder Sonntag sieht bei uns demnach so aus, das wir unseren kleinen Scheisser so gut es geht verwöhnen. Wenn es das Wetter zulässt gehen wir mit Milo spazieren, ansonsten beobachte ich den kleinen Mann von morgens bis abends und achte auf seine Atmung. Atmet er schwerer, wird er blauer, strengt ihn etwas zu sehr an, isst er weniger als sonst, ist er schwitzig? 
Ich denke wir sollten die Familie sein die du begleitest damit wir sagen können, siehst du Milo das war ein verdammt schöner Tag und das alles hast du so wunderbar gemeistert. 
Im Anhang habe ich dir Bilder von meinem Mann, mir und dem kleinen Kämpfer angehängt.
Vielen Dank das du so etwas für eine Familie möglich machst.
Liebe Grüße
Anna, Christian und der kleine Kämpfer Milo

0 Kommentare

Ewgenija & Daniel

Ewi und Daniel werden sich im Juni das Ja-Wort geben. Hierfür hatten wir ein Probeshooting, damit wir am großen Tag vertraut miteinander sind.

Bis bald, ich freue mich schon auf Euch.

0 Kommentare

Daniela & Till

Und plötzlich weißt du:
Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen
und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.


.... dann kam der süße Lennart auf die Welt.... und sollte getauft werden...... 

..... also, planten Daniela und Till eine Traufe.........

Sehr früh fingen die Vorbereitungen zur Braut beim Friseur in Völklingen an. Lennart wartete tapfer mit seinem Opa vor dem Friseur darauf, dass seine Mama als Braut wieder heraus kam. 

Von Völklingen ging es dann nach Saarbrücken, wo Daniela ausgiebig den Kleinen stillte und umzog. Danach konnte auch sie in ihr Brautkleid schlüpfen. 
Zeitgleich fuhr mein Second Shooter, Martin (Martin Koch Fotografie) zu Till, um ihn beim Anziehen zu begleiten. 

Endlich konnten Trauung und Taufe beginnen.

 

 

 

Im Anschluss ging es zum Casino am Staaden zur Feier.

 

 

.... zum Brautpaarshooting

Liebe Daniela, lieber Till, lieber kleiner Lennart, ich wünsche Euch alles Gute für Eure Zukunft und freue mich selbstverständlich sehr, wenn wir uns wiedersehen.

Herzlichen Dank auch an Martin von Martin Koch Fotografie, dass du mich an diesem Tag sehr professionell als Second Shooter unterstützt hast. 

Gewinner-Shooting 2016

Beim diesjährigen Gewinnspiel zum 8. Geschäftsjubiläum von dkay-dsign gewann Kathrin einen Shootinggutschein im Wert von 120 Euro und heute konnten wir ihn bei bestem Outdoor-Shooting-Wetter (trocken, bewölkt) einlösen. 
Es wurde, wie ihr unten sehen könnt, sehr akrobatisch und lebendig. Hier kommen einige meiner Lieblingsfotos von heute. 

Viel Spaß beim Anschauen. =)

Ein Tanz im Rapsfeld

Julia und Sven sind mein erstes Brautpaar für dieses Jahr. Und die Hochzeit ist auch schon im Mai. Aber, wir haben es uns trotzdem nicht nehmen lassen, ein Save the Date Shooting / Verlobungsshooting / Kennenlernshooting, oder wie ihr es sonst noch nennen wollen würdet, zu machen. 


Hier für haben wir uns zuerst an der Kirche getroffen. Beim Anschauen sind bereits die ersten Fotos entstanden - damit sie schon mal sehen, wie sie sich in der Kirche so machen werden. ;)

Dann sollte etwas mehr Farbe ins Spiel kommen. Und was hat mehr Farbe in der Natur zu bieten zu dieser Jahreszeit, als ein Rapsfeld?

Nanu, wen haben wir denn da?

Ganz spontan planten wir dieses Shooting, da gerade ein Termin frei war. Der Frühling ist voll im Gange. Überall blüht und grünt es, dass es eine wahre Freude ist, endlich wieder draußen zu fotografieren.

Mit diesen Mäusen hat es dann noch mehr Spaß gemacht, die mit mir in der neu gewonnenen Location dabei waren. 


Bald seid ihr zu viert...

Der April macht ja bekanntlich was er will. Und so haben wir an diesem Tag ein kleines Zeitfenster für unser geplantes Outdoorshooting in Anspruch genommen. 

Dunkle Wolken von der einen Seite und kräftige Sonnenstrahlen auf der anderen, plus Wind wie auf den Kanaren. Aber, genau diese Mischung war es, die tolle Kontraste brachte. So liebe ich Fotografie.
Als es dann zu tröpfeln anfing, gingen wir ins Haus und machten noch ein paar Indooraufnahmen. 

Ich freue mich schon sehr auf Weihnachtsfotos vor dem Kamin. =)


 


Elisa wird sehnlichst erwartet <3

Katja und ich kennen uns schon seit ihrer Hochzeit, die ich vor ein paar Jahren fotografieren durfte. Dann kam bald diese kleine Motte, die ich ebenfalls durch ihre ersten Jahre begleiten durfte. 

Und diese aufgeweckte Maus wird nun demnächst die große Schwester von ELISA, die übrigens sehnlichst erwartet wird.

Wir hatten nach diesen langen Regenperioden gar nicht mit solch einem schönen Shootingwetter gerechnet. Aber, unser Mut wurde belohnt mit Sonne, blauem Himmel und Schäfchenwolken und einem kleinen Mädchen, das gut drauf war - zumindest am Anfang. Das nächste Mal sehen wir uns, wenn Elisa auf der Welt ist. =)

Hochzeit im Freien

Auf diese Hochzeit hatte ich mich schon sehr lange gefreut. Eine Trauung im Freien - wie schön. Das ist echt eine Location zum Verlieben. Und das Kleid.......... der Wahnsinn. Aber, schaut doch selbst. 

Waldelfe

Wenn ich eine Konfirmandin fotografiere, dann nehme ich gerne die Herausforderung an, dass es auf gar keinen Fall 0 8 15 Standart-Konfirmanden-Fotos werden. Diese Waldelfe war mir sehr behilflich dabei, in dieser Richtung einen guten Job zu machen. =)


Sunglasses

Diese kleine Maus hat mich verzaubert. Ich mag kleine Dickköpfchen, die sich dann doch erweichen lassen von mir.


Und so wurde dann ein sehr natürliches, lustiges Shooting daraus.




O Thou who passest thro’ our vallies in
Thy strength, curb thy fierce steeds, allay the heat
That flames from their large nostrils! thou, O Summer,
Oft pitched’st here thy golden tent, and oft
Beneath our oaks hast slept, while we beheld
With joy, thy ruddy limbs and flourishing hair.

William Blake


Janosch ist da........

Nach dem wir unser erstes Shooting am Samstag abbrechen mussten, da irgendwie der Wurm drinn war, haben wir dann einen zweiten Anlauf am Sonntagabend gewagt.

Dabei sind im Abendlicht wunderbare Fotos entstanden. Ich liebe dieses Licht und komme leider viel zu selten dazu, die Abendstunden für Shootings zu nutzen.
Janosch hat wirklich ganz tolle größere Geschwister. Seht selbst.

Und tolle Eltern hat er natürlich auch =)

1 Kommentare

Nadine & Jonas


Es ist immer wieder schön, wenn ich höre, dass jemand auf Empfehlung, bzw. deshalb zu mir kommt, weil er/sie meine Arbeiten schon woanders gesehen hat und so toll fand, dass er/sie das auch haben will.

So war es auch bei diesen Beiden. Jonas Schwester heiratete im Dezember und ich durfte diese schönen Schneefotos machen. Und nun geht es in die nächste Runde. Ich freue mich auf Euch!









0 Kommentare

Unverhofft kommt oft......

(c)dkay-dsign by Kirsten Leonhardt 2015
(c)dkay-dsign by Kirsten Leonhardt 2015

So spontan, wie diese Hochzeit geplant wurde, so kurzfristig kam auch die Buchungsanfrage rein. Und ich freue mich sehr, dass dieser Tag noch frei war in meinem Terminkalender. Ihr seid ein ganz tolles Paar und ich freue mich schon sehr auf Eure Hochzeit.


Fritz Walter durfte natürlich auch nicht fehlen =)





0 Kommentare

Mina + Puky ....

Gleich von Anfang an war das Puky mit am Start. Mina schien fast wie verwachsen mit dem Laufrad. Nun wollten wir aber natürlich nicht auf jedem Foto das Puky drauf haben, also haben wir ihr das Dingens weg operiert.

 

Die ersten Blicke von ihr waren zwar dementsprechend wütend, aber auch eine Rennfahrerin bekommt man wieder zum Lachen.

0 Kommentare

Bewegende Momente - Hochzeit in Illingen

Jedes Wort wäre hier zu viel. Die Gefühle sprechen für sich.....

0 Kommentare

Melanie & Tobias - Tolles After-Wedding-Shooting in der Völklinger Hütte

Nach der Trauung am Samstag, ging es in der darauf folgenden Woche in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Es war eine sehr schöne Erfahrung, in dieser einzigartigen Kulisse Hochzeitsfotos zu machen und mit dem vorhandenen Licht zu spielen. 

Dabei sind tolle Unikate entstanden, auf die ich schon ein wenig stolz bin. Aber, schaut selbst.


Na? Wo fand der Heiratsantrag statt?


Noch einmal herzlichen Dank an Melanie, Tobias und dem Team der Völklinger Hütte, dass ich diese tollen Aufnahmen dort machen durfte.

0 Kommentare

Save the Date - Maren und Dirk

Ich freue mich immer wieder sehr, wenn ich hier in unserem Land so schöne Ecken erkunden darf, wie jetzt bei diesem Save the Date Shooting.

Wir haben eine Vorabbesichtigung des Areals vom Standesamtes und vom Restaurant, in dem dann der Sektempfang stattfinden wird, gemacht. Auch, damit ich einschätzen kann, wo dann das Gruppenfoto entstehen könnte. Das Ganze haben wir mit dem Shooting abgerundet.

Es hat wirklich viel Spaß mit euch gemacht und ich freue mich schon sehr auf eure Hochzeit.

0 Kommentare

.. von Blümchen und Bienchen.....

Welch süßer Duft, die Apfelbäume blüh'n,

überall die Bienchen und saftiges Grün.

Neues Leben entsteht wie ein Wunder.

Und die Welt wird wieder ein Stückchen runder.

- (c) Kirsten Leonhardt, Mai 2015 -

0 Kommentare

Apfelblütenshooting und ein süßes Geheimnis

Dieses Mal wollen sie sich überraschen lassen, ob es ein Jung oder ein Mädchen wird. Ich finde so etwas echt mutig und schön, das bis zur Geburt durch zu ziehen. Und ich bin selbstverständlich gespannt wie sonst was, was es dann wird. =)


Heute war es zwar sehr windig, aber dafür trocken und nicht kalt. Genau richtig eigentlich für ein dynamisches Apfelblütenshooting.




Ist das nicht zum Knutschen, wie sehr sich die Beiden Geschwister lieb haben?





0 Kommentare

Komplett

Bereits die nun achtjährigen Zwillinge und den mittleren Bruder durfte ich damals fotografieren. Nun ist die Familie komplett und glücklich. Ich wünsche euch alles Gute beim Aufwachsen. Und, wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja bald wieder?

0 Kommentare

Nach diesem Shooting musste ich sofort etwas bestellen.....

Kennt Ihr das? Man nimmt etwas in die Hand - in meinem Fall war es der Schlüsselbund - und denkt noch "Oh je, hast du den blöd in der Hand, jetzt so zusätzlich mit Zinkwanne, Kameratasche, etc. Nicht, dass du den verlierst......!"


Also, sind Sara und ich schön mit dem kleinen Mann hier und Utensilien auf die Fallobstwiese gelaufen. Wir hatten ein fröhliches Kind und ein dementsprechend schönes und lockeres Shooting.


Nun hätte es wieder zurück ans Auto gehen sollen. .......................................... Doch, wo war der Schlüssel nur? =(

Ich habe alles auf den Kopf gestellt. In der Kameratasche war er nicht. Nicht in der Hosentasche, nicht unter der Zinkwanne, nicht im Tuch. Das Auto war selbstverständlich abgeschlossen. Die vorderen beiden Fenster standen ca. 2 cm offen und drinnen - schön sichtbar - mein riesiges Handy, nebst offener Handtasche und zu sehenden Geldbeutel. So konnte ich mein Auto auf keinen Fall dort stehen lassen!


Wir sind also gut eine Stunde die Wiese hoch und runter und haben in dem schon über 10 cm hohem Gras nach diesem blöden Schlüssel gesucht. Der kleine Schatz wurde dann müde, schwer und hungrig. Also, gingen wir zu den Autos um dort nach einem Draht, o. ä. zu schauen, damit ich wenigstens ins Auto komme, da ja da mein Handy liegt, in dem die Rufnummer von meinem Mann ist....... leider haben wir nichts brauchbares gefunden, um das Auto zu "knacken".

Also, bekam ich zum Glück Saras Handy und konnte meine Nachbarin engagieren, meine beiden Krümel von der Kita ab zu holen.
Trotzdem wollte ich das Auto so nicht stehen lassen............ mit meinen Sachen drinnen.


Dann kam uns ein Auto vom Wasserwerk entgegen, das ich anhielt. Ich bat den Fahrer darum, nach einem geeigneten Draht zum Aufmachen vom Auto zu schauen. Er fuhr in Wasserwerk. Sara ging so lange noch mal über die Wiese, um nach dem Schlüssel zu schauen.

Und als der Mann mit dem Draht in der Hand zurück gefahren kam, rief Sara "Ich hab ihn" =)


Meine Güte, was für eine Erleichterung!


Sie hat sich die zusätzlichen 10 Bilddateien, die ihr darauf hin geschenkt habe, mehr als verdient! =)


Dieses Shooting werde ich so schnell nicht vergessen und als ich zuhause war, habe ich mir das hier bestellt:


https://www.thetrackr.com/bravo





0 Kommentare

Anja & Patrick - Save the Date

"Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König....."


Ich glaube, Ihr gebt mir Recht, wenn ich behaupte, dass diese Hochzeit der Knöller, ähm Knüller wird.

 

Das ist ein Paar, mit dem man viel Spaß hat. Locker, völlig unverkrampft und eine riesige Portion englischer Humor. Das ist ja eh ganz mein Ding.

 

Da guckt ihr, was?     =)

............ auf geht's





Schnick, schnack, scnuck =)



0 Kommentare

Produktfotografie - auch mal ganz schön

Was ich ja auch gerne mal mache, wofür ich aber noch nicht so bekannt bin, ist die Produktfotografie.

Klar, kommt es da auch auf die Art der Produkte an. Ich mag ganz gerne Kosmetik und Schmuck. Es gibt aber gewiss auch noch andere schöne Bereiche.

Das, was ich hier zeige, war ein Schmuckshooting für eine saarländische Goldschmiedin.








0 Kommentare

Katja und Ralph - Save the Date im Bexbacher Blumengarten

Heute haben wir uns für ein Save the Date im Bexbacher Blumengarten getroffen. Wetter war fabelhaft. Aber, wo waren die vielen tollen und großen Bäume auf einmal hin? Just an diesem Tag hat im Blumengarten eine Fällkolonne gewütet und viele große Bäume, die ich sonst immer in Shootings eingebunden habe, einfach mal so gefällt. Zum Glück haben wir dennoch schöne Ecken gefunden........... Aber, seht selbst. =)

0 Kommentare

Familienshooting mit vorsommerlichen Temperaturen - schön war's

(c) dkay-dsign by Kirsten Leonhardt
(c) dkay-dsign by Kirsten Leonhardt

Bei diesem Wetter kann man einfach nur gute Laune verbreiten. Und obwohl Papa Nachtschicht hatte, war auch er super gelaunt. Und das kleine Honigkuchenpferdchen mit seiner Mama hatten ebenfalls viel Spaß. Bestimmt haben wir morgen einen kleinen Sonnenbrand. So ein bisschen Farbe nach dem langen Winter kann dennoch nichts schaden. =)

Bis zum nächsten Mal, kleiner Schatz.

0 Kommentare

Save the Date mit Henry

Im schönen Wartenberg haben wir die tolle Hochzeitslocation besichtigt. Ich freue mich schon so sehr auf diese Hochzeit unter freiem Himmel. Das ist schon wirklich etwas besonderes.
Die Ringe wird Henry bringen. Das hier unten ist Henry =). Wow, hört der gut. So ein toller Hund.
Also, wir hatten alle sehr Viel Spass bei unserem Save the Date Shooting - Henry hoffentlich auch =).

Manchmal sagst du ihn ganz leise,
den schönsten Satz auf eine Weise,
dass ich innerlich erzitter.
Dann hab ich Gänsehaut und bin
ganz aufgewühlt tief in mir drin.
Doch finde ich es ziemlich bitter,
dass du den Satz nur flüstern kannst,
dass du mich auf die Folter spannst
und es nicht schaffst, es rauszuschrein:
Ich möchte immer bei dir sein!

- Wolf Dietrich


0 Kommentare

Frühlingserwachen

Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab’ ich vernommen!
(Eduard Mörike)

Nach der langen Winterzeit, geht es nun endlich wieder nach draußen. =) Wie schön die Sonne scheint und welche Kraft sie hat. Die Outdoorsaison hat begonnen. Und dieses süße Bündel war mit von der Partie. Erst war sie etwas zögerlich, was das Lachen anging, da sie kurz vorher noch im Auto geschlafen hatte. Aber auch sie kann mir nicht widerstehen. ;)




0 Kommentare

Ein neuer Fan für den Betzenberg ist da

Es ist noch nicht lange her, da war dieser kleine Kaiserslauternfan noch in diesem süßen Babybauch., den ihr ganz unten sehen könnt.. Und hier wird auch kein Weg dran vorbei führen. =) Denn der Papa ist ein gaaaanz großer und treuer FCK-Fan und wird den kleinen Elia bestimmt, sobald er selbstständig sitzen kann, mit zu den Spielen nehmen.     Ist der nicht knuffig?
Es ist noch nicht lange her, da war dieser kleine Kaiserslauternfan noch in diesem süßen Babybauch., den ihr ganz unten sehen könnt.. Und hier wird auch kein Weg dran vorbei führen. =) Denn der Papa ist ein gaaaanz großer und treuer FCK-Fan und wird den kleinen Elia bestimmt, sobald er selbstständig sitzen kann, mit zu den Spielen nehmen.   Ist der nicht knuffig?

Fritz, der kleine Havanese, ist der unangefochtene Herrscher im Hause. Ich bin ehrlich, ich hatte da so meine Bedenken, er Elia akzeptieren würde. Aber, wie man sieht, klappt es außerordentlich gut.
Nur, mich mag er mich irgendwie immer noch nicht. Ich brauche ihn nur anzuschauen, dann werde ich in Grund und Boden gekläfft. Er hätte gewiß nichts dagegen gehabt, hätte ich das Babykörbchen da gelassen.


Bald sehen wir wieder. =)

0 Kommentare

Paul ist da =)

Endlich ist Paul da und ich durfte ihn heute besuchen gehen. Erst schien es, als ob er tiefenentspannt sei, als ich ankam. Nach kurzem Kennenlernen, stellte sich heraus, dass er allerdings schon wieder Hunger hatte.

Aber, ist ja alles kein Problem. Mama hat ja immer eine Mahlzeit parat. ;) Für die kleine Abwechslung kam dann noch die Hebamme zur Nachsorge vorbei und Paul wurde gewogen.

Ich freue mich schon sehr darauf, wenn dieses kleine Paket auf dem Rutschauto sitzen kann und wir dann draußen Fotos machen werden.
Wachse schön, kleiner Mann.



0 Kommentare

Carmen & Manuel - Save the Date im Wasgau

Gestern konnte ich endlich das Save the Date von Carmen und Manuel machen und mir schon jetzt die Locations anschauen, die wir auch am Hochzeitstag besuchen werden. Es ist so wunderschön dort!!!
Auch auf die Kirche freue ich mich sehr. Eine der hellsten Kirchen, in denen ich eine Hochzeit begleite.

Wenn ich nicht so wenig Zeit gehabt hätte, wäre es fast ein bisschen wie Urlaub gewesen dort....

Das wird toll.................... =)

Meine Liebe ist groß wie die weite Welt,
und nichts ist außer ihr,
wie die Sonne alles erwärmt, erhellt,
so tut sie der Welt von mir!

Da ist kein Gras, da ist kein Stein,
darin meine Liebe nicht wär,
da ist kein Lüftlein noch Wässerlein,
darin sie nicht zög einher!

Da ist kein Tier vom Mücklein an
bis zu uns Menschen empor,
darin mein Herze nicht wohnen kann,
daran ich es nicht verlor!

Meine Liebe ist weit wie die Seele mein,
alle Dinge ruhen in ihr,
sie alle, alle, bin ich allein,
und nichts ist außer mir!

- Christian Morgenstern -



0 Kommentare

Babyparty

So eine Babyparty ist schon etwas aufregendes. Freundinnen kommen mit einer Windeltorte und vielen Kleinigkeiten an und feiern zusammen mit der werdenden Mama eine flotte Party. Natürlich eine Überraschungsparty. Um so überraschter muss Simone gewesen sein, als sie einen Fotogutschein von ihren Freundinnen geschenkt bekommen hatte. =) 

Ich würde mal behaupten, dass die Überraschung geglückt ist, nicht wahr Simone? =)


0 Kommentare

Es ist ein Mädchen =)

Endlich ist es da, das lang ersehnte kleine Mädel. =) Und sie ist wirklich zum Reinbeißen. Das kann ich aus erster Hand bestätigen! Und auch hier freue ich mich über Wiederholungs"täter". =) Hoffentlich bis bald. Ich möchte ja schließlich sehen, wie die Kleine gedeiht.

0 Kommentare

Zwillies - etwas ganz besonderes

Es ist schon etwas ganz besonderes, ab und zu sogar Zwillinge vor die Linse zu bekommen. Solche Shootings laufen zwar in der Regel - natürlich - etwas unruhiger ab, als "normale" Neugeborenenshootings, aber sie halten auch länger an..... ;)
Diese beiden kleinen Herren haben sogar noch einen 2 Jahre älteren Bruder. Das wird mal ein sehr, sehr lebendiges Zuhause und ich freue mich schon sehr, wenn ich die Süßen wiedersehen darf, sobald sie sitzen oder laufen können.
Wachst mal schön =) Bild bald.

0 Kommentare

Last Wedding 2014

Es ist für mich die letzte Hochzeit für 2014. Endlich ist der Schnee überall angekommen und ich in einem malerischen Dörfchen und einem dort befindlichen historischem Bauernhof. Das ist dann auch die Location. =) Ein wunderschönes Wintermärchen, finde ich.

Mit diesen Bildern verabschiede ich mich aus 2014 und bin schon sehr gespannt auf das, was kommt in 2015.


Ich wünsche Euch allen einen Guten Rutsch und kommt gut an.


Eure Kirsten

0 Kommentare

Herbstfarbenerlebnis

Die letzen bunten Herbstfarben durfte ich mit dieser tollen Familie einfangen. Ich freue mich immer sehr, wenn mir so ein "abgebrochener Meter" entgegenläuft. Kinder sind ein Wunder der Natur. =) Viel Spaß beim Anschauen. 

0 Kommentare

Familienzusammenkunft in Hornbach

Heute durfte ich diese beiden süßen Mäuse kennen lernen. Sie wohnen eigentlich in Düsseldorf und Frankfurt. Für ein Familientreffen sind sie aber nach Hornbach gekommen und ich durfte sie als schöne Erinnerung daran vorweihnachtlich ablichten. Sind die nicht zum Fressen?

0 Kommentare

Süße Maus auf der Sommerwiese

Diesen Sommer haben wir wieder einige schöne Outdoor-Shootings gehabt. Und wenn ich jetzt so aus dem Fenster schaue, dann freue ich mich schon wieder auf den nächsten Sommer.


Dieses Mäuschen bringt das Sommerfeeling wieder ein wenig zurück, nicht wahr? =)

0 Kommentare

Romantische Vintage-Hochzeit

Natalie & Bernd

Ich bin immer noch total geflashed, wenn ich an gestern denke und werde von diesem Tag sehr viele schöne Erinnerungen mitnehmen. Ich danke Euch, dass wir dabei sein durften.
1 Kommentare

Verliebt, verlobt, verheiratet

Auch dieses Jahr freue ich mich sehr über die Brautpaare, die "mit mir vor den Altar treten". =)

Bevor das passiert, möchte ich meine Paare allerdings gerne persönlich kennen lernen. Dabei entstehen auch mal Probefotos, so wie sie hier zu sehen sind. Das macht Spass und das Paar stellt fest, wie schön es sein kann, sich fotografieren zu lassen und verliert somit auch das Lampenfieber vor dem offiziellen Brautpaarshooting.

Das wird wieder ein schöner Hochzeitssommer =).

 

0 Kommentare

Ole im Kreise seiner Familie

Eine Woche später besuchte ich den kleinen Ole zu Hause im Kreise seiner Familie. Er hat zwei große Schwestern und einen großen Bruder. Was so eine Woche alles verändern kann, nicht wahr? Und es werden noch viele tolle Wochen für Euch kommen.  Davon bin ich überzeugt. =)

 

 

0 Kommentare